Aktuelle Nachrichten
Ab 15. Mai 2020 sind unter besonderen Auflagen wieder öffentliche Gottesdienste möglich.
 
Die Österreichische Bischofskonferenz hat dazu eine Rahmenordnung zur stufenweisen Wiederaufnahme der Feier öffentlicher Gottesdienste ab 15. Mai 2020 veröffentlicht.
 
Hier ein Auszug der wichtigsten Punkte aus der aktuellen Rahmenordnung:
 
  • Ein Meter Abstand während des Gottesdienstes zwischen Personen, die nicht imselben Haushalt leben
     
  • Große Menschenansammlungen vor und nach den Gottesdiensten vor den Ein- und Ausgängen sind zu vermeiden.
 
Alle weiteren Gottesdienstzeiten finden sie hier.
 
Ich denke, unser Generalvikar Nikolaus Krasa hat die Situation sehr gut und treffend formuliert:

"Ich weiß aus vielen Rückmeldungen, dass die Sehnsucht groß ist, möglichst schnell zum gewohnten Gemeindeleben zurückzukehren. Ich merke aus der Arbeit des diözesanen Krisenstabes auch wie schwierig es ist, sich in der Fülle der Richtlinien und Information zurechtzufinden. Es scheint fast so, als ob der shut down einfacher durchzuführen war als der vorsichtige Neubeginn. Trotzdem: Wir merken Schritt für Schritt geht etwas weiter. Gemeinsam und mit Gottes Hilfe werden wir es schaffen. Der Herr wird seine Herde auf einen guten Weg führen."
 
Ihr Pater Paul
 
Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest!
Christus ist auferstanden - wahrhaftig auferstanden! Alleluja!
 
Euer Pater Paul
__________________________________

Wesolych Swiat Drodzy przyjaciele! Parafia Neumargareten
 
 
Die Österreichische Bischofskonferenz hat aufgrund der aktuellen Situation entschieden, dass die Erstkommunionen und Firmungen verschoben werden.
Zudem wird die "Lange Nacht der Kirchen" (5. Juni) - in Absprache mit den anderen Kirchen in Österreich - für heuer abgesagt."
 
Bleiben wir dennoch hoffnungsvoll im Gebet miteinander verbunden!
 
Euer Pater Paul
 
Kategorie:
Die Gottesdienste werden weiterhin wie immer von Pater Paul gefeiert – jedoch ohne physische Anwesenheit der Gläubigen. Wir beten dabei für alle unsere Pfarrangehörigen sowie für alle Menschen, die unsere geistliche Solidarität brauchen.
Ich lade Sie dazu ein, nach Möglichkeiten in den Zeiten der Gottesdienste im Gebet miteinander verbunden zu sein.
Möge uns Gott beschützen!

Im Gebet mit Euch verbunden bleibt
Euer Pater Paul

 
„Gedenke, gütigste Jungfrau Maria, man hat es noch niemals gehört, dass jemand, der zu Dir seine Zuflucht nahm, deine Hilfe anrief, um deine Fürsprache flehte, von dir verlassen worden sei. Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, Mutter, Jungfrau der Jungfrauen; zu Dir komme ich; vor Dir stehe ich seufzend als Sünder. Mutter des Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich. Amen.“