Aktuelle Nachrichten
Die Bischofskonferenz hat uns nun Richtlinien für die heurigen Osterfeiern unter den Bedingungen der aktuellen Situation übermittelt.
Sie stehen unter dem Motto „Besondere Zeiten erfordern besondere Lösungen.“
Zusammengefasst kann man sagen, dass die Katholikinnen und Katholiken das zentrale christliche Fest zuhause unter Nutzung von Medien und Internet oder aber als "Hauskirche" feiernd mitvollziehen sollen.
 
Wie wir die Messfeierlichkeiten in der heiligen Woche hier in unserer Pfarrkirche gestalten, können wir Anfang nächster Woche konkret bekannt geben.
 
Auf jeden Fall gibt es die Möglichkeit der eucharistischen Anbetung des Allerheiligsten von Montag, 30.03. bis Mittwoch, 01.04. jeweils von 11 – 15 Uhr (durch die Glassscheibe sichtbar - Kirchenraum muss geschlossen bleiben)!
 
Auch wenn wir zurzeit keine gemeinsamen Gottesdienste feiern können sind wir stets im Gebet miteinander verbunden. Ich freue mich schon, wenn wir einander wiedersehen und trage Sie und Ihre Lieben, wie das Geschick dieser Stadt, dieses Landes und dieser Welt mit Ihnen und vielen, vielen anderen im Gebet mit.
 
Ihr Pater Paul

 
 
Röm 8:35.37-39   35 Was kann uns scheiden von der Liebe Christi? Bedrängnis oder Not oder Verfolgung, Hunger oder Kälte, Gefahr oder Schwert?   37 Doch all das überwinden wir durch den, der uns geliebt hat.  38 Denn ich bin gewiss: Weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Gewalten  39 der Höhe oder Tiefe noch irgendeine andere Kreatur können uns scheiden von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn.

 
Die Österreichische Bischofskonferenz hat aufgrund der aktuellen Situation entschieden, dass die Erstkommunionen und Firmungen verschoben werden.
Zudem wird die "Lange Nacht der Kirchen" (5. Juni) - in Absprache mit den anderen Kirchen in Österreich - für heuer abgesagt."
 
Bleiben wir dennoch hoffnungsvoll im Gebet miteinander verbunden!
 
Euer Pater Paul
 
Kategorie:
Die Gottesdienste werden weiterhin wie immer von Pater Paul gefeiert – jedoch ohne physische Anwesenheit der Gläubigen. Wir beten dabei für alle unsere Pfarrangehörigen sowie für alle Menschen, die unsere geistliche Solidarität brauchen.
Ich lade Sie dazu ein, nach Möglichkeiten in den Zeiten der Gottesdienste im Gebet miteinander verbunden zu sein.
Möge uns Gott beschützen!

Im Gebet mit Euch verbunden bleibt
Euer Pater Paul

 
„Gedenke, gütigste Jungfrau Maria, man hat es noch niemals gehört, dass jemand, der zu Dir seine Zuflucht nahm, deine Hilfe anrief, um deine Fürsprache flehte, von dir verlassen worden sei. Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, Mutter, Jungfrau der Jungfrauen; zu Dir komme ich; vor Dir stehe ich seufzend als Sünder. Mutter des Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich. Amen.“
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Liebe Gemeindemitglieder!

Aufgrund der aktuellen Situation zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie ist
ab Samstag, 14. März bis auf Weiteres das gemeinschaftliche Feiern ALLER GOTTESDIENSTE ausgesetzt!

Ebenso betrifft das auch ALLE WEITEREN AKTIVITÄTEN / VERSAMMLUNGEN (Gruppenstunden, Sitzungen, Sakramentenvorbereitungen, Bibelkreise, Gebetsrunden, Exerzitien,..).

Wir danken für Ihr Verständnis!

Ihr Pfarrgemeinderat der Pfarre Neumargareten

 

Die Pfarrkanzlei steht Ihnen bis auf Weiteres für Ihre Anliegen zu den Kanzleizeiten telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Tel.:          01 / 813 82 44
E-Mail:     kanzlei@pfarreneumargareten.at

 
Aufgrund der derzeitigen Coronavirus-Maßnahmen ist persönlicher Parteienverkehr nicht möglich.

Wir bitten um Verständnis!

Sollten Sie seelsorglichen Beistand benötigen, wenden sie sich bitte an den telefonischen Priesternotdienst 142.