das Leben der Pfarrei
Ab 15. Mai 2020 sind unter besonderen Auflagen wieder öffentliche Gottesdienste möglich.
 
Die Österreichische Bischofskonferenz hat dazu eine Rahmenordnung zur stufenweisen Wiederaufnahme der Feier öffentlicher Gottesdienste ab 15. Mai 2020 veröffentlicht.
 
Hier ein Auszug der wichtigsten Punkte dieser Rahmenordnung:
  • Die maximale Anzahl der Mitfeiernden ergibt sich aus der Größe des Kirchenraums im Verhältnis 1 Person pro 10 m2 der Gesamtfläche. Eine bestmögliche Verteilung der Personen im Kirchenraum ist anzustreben. In jedem Fall ist in der Kirche ein Abstand von mindestens 2 Metern zu anderen Personen, mit denen nicht im gemeinsamen Haushalt gelebt wird, einzuhalten.
     
  • Für das Betreten von Kirchenräumen ist es Pflicht, Mund-Nasen-Schutz (Maske, Schal, Tuch) zu tragen (dies gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr).
     
  • Große Menschenansammlungen vor und nach den Gottesdiensten vor den Ein- und Ausgängen sind zu vermeiden.
Die erste gemeinsame Messe in unserer Pfarre Neumargareten unter diesen Auflagen wird am Samstag, den 16. Mai um 17:00 Uhr stattfinden.
Für die polnische Gemeinde wird es bis auf weiteres eine zusätzliche Messe jeden Sonn- bzw. Feiertag um 12:00 Uhr geben.

 
Die Gottesdienstzeiten an Sonn- und Feiertagen sind also bis auf weiteres wie folgt:
  • 09:00 Uhr: Hl. Messe (D)
  • 10:30 Uhr: Rosenkranz (PL) / Różaniec  -  Beichte / Spowiedź
  • 11:00 Uhr: Hl. Messe (PL) / Msza Św.
  • 12:00 Uhr: Hl. Messe (PL) / Msza Św.
Alle weiteren Gottesdienstzeiten finden sie hier.
 
Ich denke, unser Generalvikar Nikolaus Krasa hat die Situation sehr gut und treffend formuliert:

"Ich weiß aus vielen Rückmeldungen, dass die Sehnsucht groß ist, möglichst schnell zum gewohnten Gemeindeleben zurückzukehren. Ich merke aus der Arbeit des diözesanen Krisenstabes auch wie schwierig es ist, sich in der Fülle der Richtlinien und Information zurechtzufinden. Es scheint fast so, als ob der shut down einfacher durchzuführen war als der vorsichtige Neubeginn. Trotzdem: Wir merken Schritt für Schritt geht etwas weiter. Gemeinsam und mit Gottes Hilfe werden wir es schaffen. Der Herr wird seine Herde auf einen guten Weg führen."
 
Ihr Pater Paul
 
Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest!
Christus ist auferstanden - wahrhaftig auferstanden! Alleluja!
 
Euer Pater Paul
__________________________________

Wesolych Swiat Drodzy przyjaciele! Parafia Neumargareten
 
 
Die Gottesdienste werden weiterhin wie immer von Pater Paul gefeiert – jedoch ohne physische Anwesenheit der Gläubigen. Wir beten dabei für alle unsere Pfarrangehörigen sowie für alle Menschen, die unsere geistliche Solidarität brauchen.
Ich lade Sie dazu ein, nach Möglichkeiten in den Zeiten der Gottesdienste im Gebet miteinander verbunden zu sein.
Möge uns Gott beschützen!

Im Gebet mit Euch verbunden bleibt
Euer Pater Paul

 
„Gedenke, gütigste Jungfrau Maria, man hat es noch niemals gehört, dass jemand, der zu Dir seine Zuflucht nahm, deine Hilfe anrief, um deine Fürsprache flehte, von dir verlassen worden sei. Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, Mutter, Jungfrau der Jungfrauen; zu Dir komme ich; vor Dir stehe ich seufzend als Sünder. Mutter des Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich. Amen.“
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Liebe Gemeindemitglieder!

Aufgrund der aktuellen Situation zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie ist
ab Samstag, 14. März bis auf Weiteres das gemeinschaftliche Feiern ALLER GOTTESDIENSTE ausgesetzt!

Ebenso betrifft das auch ALLE WEITEREN AKTIVITÄTEN / VERSAMMLUNGEN (Gruppenstunden, Sitzungen, Sakramentenvorbereitungen, Bibelkreise, Gebetsrunden, Exerzitien,..).

Wir danken für Ihr Verständnis!

Ihr Pfarrgemeinderat der Pfarre Neumargareten

 

Die Pfarrkanzlei steht Ihnen bis auf Weiteres für Ihre Anliegen zu den Kanzleizeiten telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Tel.:          01 / 813 82 44
E-Mail:     kanzlei@pfarreneumargareten.at

 
Aufgrund der derzeitigen Coronavirus-Maßnahmen ist persönlicher Parteienverkehr nicht möglich.

Wir bitten um Verständnis!

Sollten Sie seelsorglichen Beistand benötigen, wenden sie sich bitte an den telefonischen Priesternotdienst 142.